Letztes Feedback

Meta





 

Ich lebe noch

Hallo,

doch, ich lebe noch, habe mich noch nicht vom Dach gestürzt oder ähnliches.

Tja, was gibt´s zu berichten? Also, im Anschluss an meinen letzten Eintrag: Lady X kam an diesem Mittwoch wirklich nicht auf den Hundeplatz, hatte berufliche Gründe. Ich war natürlich am Boden zerstört und dachte, sie wäre aus irgendeinem Grund sauer auf mich. Habe ihr dann nachts noch ne SMS geschrieben, habe es aber hinterher gleich wieder bereut, weil ich ja genau weiss, dass es sie am meistens stört, wenn sie nicht auf´n Hundeplatz kommen kann, wofür braucht sie dann noch ne blöde Nachricht von mir? ......gar nicht, genau.

Geantwortet hat sie dann erst am nächsten Morgen und mir geschrieben, dass sie an diesem Abend kommen wird, das hat mir dann wieder Aufwind gegeben.

Sie kam dann auch abends vorbei und hat mir gesagt, dass es ihr leid täte, dass sie gestern nicht kommen könnte. Aber klar, Beruf geht vor, das habe ich ihr auch gesagt habe. Zum Glück hat sie klargestellt, dass ich sie nicht nerve und dass sie mir das dann schon klar sagen wird, wenns soweit wäre, gut, dass muss ich mir merken, sonst schmeisst sie mich irgendwann doch noch aus ihrem Leben.

Am Samstag war ich dann mit meiner Freundin und ihr unterwegs, zuerst frühstücken. Sie hat uns von ihrem neuesten Projekt im Büro erzählt, da strahlte die ganze Frau, ganz besonders die Augen, also wenn sie am Montag so vor ihren Chefs steht, segnen die das Projekt ab. Dann gingen wir noch spontan in ein Tattoo-Studio, meine Freundin liess sich ein Piercing stechen und Lady X hat sie seelisch unterstützt. Ich habe mir Bücher über Tattoos angeschaut, vielleicht mache ich ja doch noch mein keltisches Tattoo, mal schauen. Auf jeden Fall sind Lady X und ich auf das Thema Männer gekommen, vor allem, auf welche Art von Männer sie steht. Gut, sie mag keine Machos, Pluspunkt für mich, und sie mag charismatische Männer, scheise, das bin ich nicht. Und sie meinte, ihr jetztiger Partner sei so gar nicht ihr Typ, dann verlasse ihn, nimm mich!!! Habe ich ihr natürlich nicht gesagt. Danach waren wir mit noch einer Bekannten noch mit den Hundies unterwegs, war richtig schön und entspannend.

Der Sonntag war dann richtig schön, meine Freundin war auf einem Turnier und ich hatte Lady X für mich "alleine", wir haben ein gutes Gespräch geführt, sie hat mir auch erklärt, was für sie "charismatisch" bei Männern bedeutet, sie versteht darunter Männer, die ihre Stärken kennen und deshalb sich ihrer selbst bewusst sind und dies auch ausstrahlen, also in sich ruhen und sich nicht drum kümmern, was andere sagen. Toll, bin ich ja mal gar nicht. Dafür konnte ich ihr sagen, dass sie ein solcher Mensch ist und ich konnte ihr dabei auch gleich sagen, dass ich ihre menschliche Wärme und Ruhe sehr mag und mir deshalb ihre Nähe so gut tut und ich sie so sehr vermisse, besonders, wenn es mir schlecht geht, ist absolut egoistisch, ich weiss, aber sie hat das Kompliment angenommen und mir meinen Egoismus nicht vorgeworfen. Anschließend hat sie sich wieder mit meinen Problemen mit meiner Beziehung beschäftigt, und mich gefragt, was so schlimm daran wäre, wenn es auseinander gehen würde. Ich erzählte ihr von meiner Angst, dass ich zuviel gemeinsame Freunde verlieren würde. Da meinte sie doch glatt: "mich verlierst Du nicht, wenn es Dir hilft", natürlich hilft mir das, ich brauche sie als Freund. Habe ich ihr auch gesagt. Das tat wirklich gut und ich habe es ihr auch geglaubt. Dann habe ich ihr noch viel Erfolg für ihre Präsentation am Montag gewünscht und dann trennten sich unsere Wege und ich bin mit dem guten Gefühl nach Hause gefahren, dass ich ihr etwas bedeute und ich ihr wichtig bin.

Am Montag morgen habe ich ihr ne SMS geschickt und ihr viel Glück für die Präsentation gewünscht, hoffentlich war das nicht zuviel, ich habe es ihr ja gestern schon gewünscht, nicht dass sie mich für aufdringlich hält. Sie antwortete dann auch lange nicht, da konnte ich mir wieder voll die Gedanken machen. Nach dem Meeting, denke ich, hat sie mir geantwortet und sich ganz lieb bedankt. Da war ich wieder erleichtert.

Am Dienstag gabs erstmal nichts neues, Arbeit lief einigermassen. Am Abend habe ich dann meiner Freundin mal erklärt, dass ich mir ja irgendwann eine eigene Wohnung kaufen möchte und ich der Meinung bin, dass sie dafür einfach keine Verantwortung übernehmen möchte. Sie war dann ziemlich geknickt, aber eindeutig festgelegt, dass sie mehr dafür machen möchte, hat sie sich auch nicht. Sie hat sich ins Schlafzimmer verzogen und gelesen, während ich mich um den Haushalt gekümmert habe, geholfen hat sie nicht, ob das noch mal was wird? Keine Ahnung.  Am späten Abend kam dann plötzlich ne SMS von Lady X, ob sie sich schon für die liebe SMS von mir gestern früh bedankt hat. Ich habe mich riesig gefreut und ihr geantwortet, dass sie natürlich geantwortet hat und ihr eine gute Nacht gewünscht und sie mir dann auch. Das war das erste mal, dass sie mir so etwas auch gewünscht hat. Ich habe ihr schon oft einen schönen Tag gewünscht, sie hat sich bedankt, aber mir nie auch einen schönen Tag gewünscht, das hat mich schon gestört. Jetzt habe ich mich aber gefreut und gedacht, ich bin ich wohl wirklich wichtig oder sie sieht mich vielleicht sogar als Freund.

Am Mittwoch bin ich mit meiner Freundin heimgekommen und was lag im Briefkasten: eine Karte von Lady X. Nicht an mich, an meine Freundin, dass meine Freudin ihre beste Freundin sei und damit sie es ihr glaubt, hätte sie es jetzt auch schriftlich. Meine Freudin hat es aber doch nicht gleich geglaubt, sie braucht wohl etwas Zeit, um solch große Gesten zu verarbeiten oder zu glauben, schlechte Erfahrung prägen, bin ich wohl auch nicht unschuldig. Mir hats natürlich den Boden unter den Füssen weggezogen, mir hat sie noch nicht mal gesagt, dass ich ihr "Freund" bin. Hat ja nichts damit zu tun, was meine Freundin ihr bedeutet, aber ich habe gemerkt, dass ich mich zu wichtig genommen habe. Bin wohl doch nur ein Bekannter für sie, wieso sollte ich auch mehr sein, so toll bin ich nicht. Auf jeden Fall hat sich das in meinen Magen gefressen und meine Magenschleimhaut war dann leicht gereizt, was sich in ersten Schmerzen und leichten Krämpfen äusserte. Lady X kam dann abends auf den Hundeplatz und war echt gut drauf, allerdings lief das Training nicht so toll, war wohl meine Schuld, weil es meinem Magen immer schlechter ging. Meine Freundin, eine Bekannte und Lady X haben dann gemeinsam gegegessen, war alles ganz lustig, ausser mir. War keine gute Idee von mir, etwas zu essen, mit dem gereizten Magen. Nach dem Essen habe ich einen Magenkrampf bekommen und konnte leider nicht mehr ausm Clubhaus raus, sondern nur um eine Ecke. Sie hat mich natürlich gesehen, wie ich da Schmerzen hatte und hat gefragt, was los sei. Ich habe ihr gesagt, dass mein Magen "randaliert", da war ich ja mal wieder voll der Mann. Auf dem Abschlussgassi mit einer Bekannten war Lady X irgendwie sehr reserviert, ich habe ihr gratuliert zum Erfolg (ihr Projekt wurde angenommen, alles andere hätte mich auch gewundert), aber irgendwie hatte ich das Gefühl, dass sie sich nicht so sehr über meine Glückwünsche gefreut hat. Von zu Hause habe ich ihr dann noch ne SMS geschickt und mich entschuldigt, weil ich so komisch drauf war, war ja angeblich nur wegen meinem Magen.

Donnerstag morgen, sie hat nicht auf meine SMS reagiert, ich fürchte, ich habe mich gestern im Training oder danach im Tonfall oder meiner Wortwahl vergriffen und sie ist sauer auf mich. Im Büro schreibe ich sogar einen Entschuldigungsbrief an sie, wenn er wirklich gebraucht wird, schreibe ich ihn natürlich mit der Hand, aber als Gedankensammlung reicht es aufm PC. Am Nachmittag meldet sie sich dann endlich und frägt wie es mir geht, sie konnte nicht früher schreiben, weil sie ein Meeting hatte, stimmt auch, deshalb kommt sie heute nicht aufn Hundeplatz. Sie hat sich Sorgen um mich gemacht. Ich antworte ihr, dass es mir besser geht und ich hoffe, dass sie sich nicht zuviel Sorgen gemacht hat. Später frage ich mich, was ich mir dabei gedacht habe, da sorgt sich jemand um mich und dann schreibe ich sowas, hoffentlich ist sie jetzt nicht sauer auf mich. Na ja, erfahre ich am Sonntag. Abends frage ich dann noch die zwei anderen Frauen aus der Gruppe, ob ich mich gestern in der Wortwahl oder im Ton vergriffen hätte. Sie verneinen es und hatten schon Angst, dass ich aufhören würde als Trainer, weil sie so schlecht waren gestern abend. Niemals, ich brauche die positive Bestätigung aus der Gruppe für mein Seelenheil. Auf jeden Fall bin ich froh, dass ich mich gestern nicht daneben benommen habe und hoffe, dass Lady X das auch so sieht, werde sie am Sonntag fragen.

Am Freitag passiert nichts aussergewöhnliches, ich hoffe halt immer noch, dass Lady X nicht sauer auf mich ist und am Sonntag noch mit mir spricht. Ansonsten kommt vielleicht doch noch der Entschuldigungsbrief zum Einsatz, ich hatte fast die Hoffnung, dass ich ihn nie brauchen werde. Auf jeden Fall muss ich mich am Sonntag zusammenreisen und ihr nicht die Ohren voll heulen, sondern einfach mal positiv drauf sein. 

Heute ist ja Samstag, Tag der deutschen Einheit, Lady X hat sich nicht bei mir gemeldet, kein gutes und kein schlechtes Zeichen, oder. Warten wir den morgigen Tag ab.

in diesem Sinne, bleibt positiv Leute

Gruss

depri-weichei am 3.10.09 15:54

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen